Erfahrungen mit Social-Sponsor.com

Ein Thema, welches mich schon lange beschäftigt hat, möchte ich heute ansprechen – gekaufte Social Media Dienstleistungen. Aktuell hört man immer wieder diese Begriffe in der Presse und den digitalen Medien.

Natürlich stellt man sich das Ganze sehr einfach vor. Viele Fans und Nutzer für wenig Geld kaufen und am Ende hat man eine Gefolgschaft, die irgendwo in Asien sitzt und der neue Kunde merkt auch noch, dass da etwas nicht stimmt. Meine Skepsis war also anfangs da.
Am Ende möchte man ja mit seiner Firma nicht noch negativ dastehen, obwohl das Gegenteil gewollt war.

Ich habe es also gewagt und verschiedene Anbieter und auch Preisklassen getestet. Die ersten Fans und Follower bei Facebook und Twitter habe ich schnell erhalten, aber leider nicht mit dem gewollten Ergebnis. Viele Fans kamen aus dem Ausland und die Follower waren oft nicht echt oder schnell wieder weg.
Die ersten Käufe von Social Media Dienstleistungen waren also eher Lehrgeld. Qualität erhält man also nicht aus dem Ausland und vor allem nicht für ein paar Euros.

facebook fans kaufen bei social-sponsor.comSo ganz abschreiben wollte ich das Thema Social Media natürlich nicht und habe mich auf dem deutschen Markt umgesehen. Nach kurzer Zeit bin ich auf Social-Sponsor.com gestoßen.
Neben einem interessanten Design war die Vielfalt der Dienstleistungen erst mal ausschlaggebend.
Ich konnte mit einem Schlag sämtliche sozialen Netzwerke bedienen.

Begonnen habe ich die Zusammenarbeit mit Social-Sponsor.com mit einfachen Facebook Fans. Der erste Abbau ging sehr schnell und vor allem habe ich beim Prüfen der Likes gesehen, dass es sich um echte deutsche Accounts handelte. Endlich eine Dienstleistung, die auch den Preis wert war und den Namen Dienstleistung am Kunden verdient hat.
Um meine Werbung auszubauen, haben mich die Kundenberater von Social-Sponsor.com gut informiert, wie ich meine Kampagnen optimieren kann und welche weiteren Werbemaßnahmen sinnvoll sind. Neben Facebook Kommentaren und Beitragslikes, nutze ich auch Google+ und Twitter. Mittlerweile erreicht meine Firmenseite viele hunderte, wenn nicht sogar tausende Nutzer.

Komfortabel empfinde ich die Abwicklung auf Social-Sponsor.com. Einzahlen, einbuchen und loslegen. So bequem geht es leider nicht bei allen Anbietern zu. Wichtig ist mir dabei die volle Kontrolle über meine Facebook oder Twitter Kampagnen und eine genaue Statistik, was abgebaut wurde. Bequemer kann man eigentlich kaum Social Media Dienstleistungen steuern und benutzen.

Mittlerweile habe ich über einen längeren Zeitraum viele verschiedene Kampagnen mit unterschiedlicher Laufzeit gebucht und alles erfolgte zu meiner vollsten Zufriedenheit. Von einigen Geschäftspartnern wurde ich bereits gefragt, ob und wie es genau mit den gekauften Dienstleistungen abläuft.
Ich habe Ihnen dann einfach meinen Kundenbereich auf Social-Sponsor.com gezeigt und meine Firmenpräsenz auf Facebook, Twitter und Google+.
Bis zu diesem Zeitpunkt war keinem meiner Partner überhaupt bewusst, dass diese Dienstleistungen von mir in Anspruch genommen wurden. Einzig meine aktiven Seiten waren positiv aufgefallen.

Der Erfolg war also da – man spricht über meine Firma.

Anzeige

Facebook Werbung – Online-Marketing als ein wichtiges Instrument

Mai 6, 2012  |  Facebook  |  No Comments

Social Marketing hat der klassischen Werbung inzwischen durchaus ein wenig den Rang abgelaufen. Inzwischen in so ziemlich allen Branchen hat man entdeckt, das Social Media Marketing die eigenen Botschaften schnell und zeitnah transportiert und in der Effektivität zu deutlich besseren Ergebnissen führen kann, als die großflächige Plakatwerbung oder die Hochglanzanzeige im Magazin. Die wird häufig nur mehr als Imagebotschaft genutzt um zu verdeutlichen, dass man präsent ist in der entsprechenden Branche.

Kampagnen – gerade dannFacebook Werbung, wenn man ein breites Publikum erreichen möchte – fährt man häufig per Facebook Werbung oder über die Verteilung in verschiedenste Online-Marketing-Kanäle.

Eine ausschließliche Facebook Werbeagentur findet man nicht – dazu ist die Weitläufigkeit und Schnelllebigkeit im Web zu groß. Allerdings gibt es sehr viele Agenturen, die sich vor allem auf den Bereich des Social Marketing spezialisiert haben. Eine davon ist zum Beispiel die Social Media Marketing Agentur Promokönig. Sie kennen die Kniffe und Möglichkeiten, die die sozialen Netzwerke gerade im Hinblick auf zielorientierte Kampagnen und Maßnahmen für Unternehmen bieten.

Facebook Werbung kann man ziemlich unkompliziert selber schalten. Entweder nutzt man sein Logo oder Profilbild als Werbefläche oder man erstellt individuell ein optisches Button. Dieses wird dann je nach Buchungswünschen bei entsprechenden Facebookern als Werbefläche eingeblendet und kann entsprechend ‘geliked’ werden. Dadurch wird man zum Fan, gehört zum potentiellen Interessentenkreis und wird über Neuerungen, Informationen und Gewinnaktionen eines Unternehmens informiert.

Die Vorgehensweise, Facebook Werbung zu schalten ist ziemlich unkompliziert und kann mit wenigen Klicks durchgeführt werden. Die Zahlung ist in der Regel unbürokratisch per Paypal oder Kreditkarte durchzuführen und man kann letztlich zu jeder beliebigen Zeit seine Buchung erledigen – gleich danach ist die Werbung online. Durch solche Maßnahmen kann man – ähnlich funktioniert ja auch Google Adwords – seine eigene Reichweite optimieren bzw. vergrößern und so die eigene Situation gegenüber der Konkurrenz verbessern.

Social Marketing ist aber nicht nur Facebook aktiv zu betreiben. Hierzu gehören auch andere Soziale Netzwerke wie Google+, Twitter, XING oder auch regionalere Netzwerke. Je nach Art und Ausrichtung des Unternehmens kann dies durchaus auch werblichen Nutzwert haben. Es hängt hier halt immer davon ab, in welchen Netzwerken sich die eigene potentielle Kundschaft bewegt.

Backlinks und Social Bookmarks wirken sich auf die Reputation im Web aus

Mai 2, 2012  |  SEO Tipps  |  No Comments

Eine Internetseite muss lebendBacklinksig und aktiv gestaltet werden. Denn andernfalls spricht sie die Webuser nicht an. Und Leser sind ein wichtiges Kapital einer jeden Seite. Auch und gerade im Internet. Denn die Frequenz, wie häufig eine Seite aufgerufen wird ist letztlich auch ein Indikator dafür, wie eine Webseite im Vergleich zu anderen gewertet und gelistet wird. Der News-Faktor ist ebenso wichtig. Stimmen diese Komponenten, hat man gute Chancen, durch zielorientierte Backlinks anderer User eine Stärkung der eigenen Seite zu erfahren. Neben Backlinks in Form von Querverweisen auf anderen Seiten gibt es noch die Möglichkeit, das eigene Linkbuilding über Social Bookmarks zu forcieren.

Eine Möglichkeit, an Backlinks zu kommen, sind selbstverständlich die guten und einzigartigen Nachrichten, die auf der eigenen Seite veröffentlicht werden. Klar recherchiert und individuell mit den jeweiligen Informationen und Quellenangaben versehen. Darüber hinaus gibt es aber auch die Möglichkeit, über verschiedene Werbeformen sich Werbeplätze auf anderen Seiten zu kaufen.

Backlinks kaufen kann man sich in unterschiedlichen Kategorien. Sie haben – je nach Positionierung – ähnlich der Anzeigenposition in gedruckten Publikationen – dabei natürlich eine unterschiedliche Gewichtung und Wertigkeit. Diese Links auf die eigene Webpräsenz können sowohl als Direktlink von der jeweiligen (Start-)Seite der Online-Publikation aus erfolgen oder in einem Artikel enthalten sein, der veröffentlicht wird – sog. Content-Links.

Damit diese Content-Links dann noch besser verteilt werden, wird über die verschiedenen Sozialen Netzwerke agiert. Diese Netzwerke und Bookmarking-Dienstleister sind unterschiedlich gewichtet – je nach der eigenen Stärke der Seite und der Zahl der User, die man über sie erreichen kann.